Nach oben

Nick Wilder – unser Moneywell-Botschafter


Moneywell Botschafter Nick Wilder bei einer Tasse Kaffe

 

Vielen von Ihnen ist Nick Wilder sicher noch als Werbeikone eines großen Versicherungskonzerns bekannt. Jahrelang flimmerte er als Versicherungsmakler Günter Kaiser über die Bildschirme in deutschen Wohnzimmern. In dieser Zeit hat Nick Wilder, wie er selbst sagt, viel über die Finanz- und Versicherungsbranche gelernt und erfahren, vor allem auch darüber welche Ansprüche Kunden an ihren Finanzberater haben. Ein Schlüsselwort heißt Vertrauen.

Vertrauen als wichtige Basis

Bevor Nick Wilder zusagte, Botschafter von Moneywell zu werden, hatte er sich eingehend mit der Plattform und den Personen, die dahinter stehen, befasst. „Wer anderen etwas empfiehlt, muss selbst davon überzeugt sein, dass es gut ist, und Vertrauen in das Produkt, die Dienstleistung und die Verantwortlichen haben“, betonte Nick Wilder kürzlich auf einer Moneywell-Veranstaltung.
 

Grown-up Investements

Das Geschäftsmodell, Grown-up statt Start-up Investments und die Fokussierung auf Sachwerte im deutschen Mittelstand, machte auf ihn von Anfang an einen guten Eindruck, weil hier schon ein verantwortungsbewusster Umgang mit den Geldern der Anlegern im Produktportfolio signalisiert wird. Dass Moneywell seine Anlageprojekte durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer prüfen lässt, bevor sie auf der Plattform eingestellt werden und dass das Dextro-Rating für die Produkte ebenso verpflichtend ist, seien für ihn ausschlaggebende Punkte, um Vertrauen bei den Kunden zu generieren. Außerdem spielten die Expertise des Managements, alle mit langjähriger Erfahrung in der Finanzwelt, und nicht zuletzt die positiven, persönlichen Gespräche mit den Beteiligten eine entscheidende Rolle für seinen Entschluss, Mr. Moneywell zu werden.

 

Zur Person Nick Wilder

Nick Wilder wurde 1952 als Klaus Wilder auf der Ostseeinsel Fehmarn geboren. Bevor es ihn zur Schauspielerei zog, machte er einen Abschluss als Diplom-Holzwirt an der Universität Hamburg. Als Inseljung ist sein eigentliches Element das Wasser: 1977 wurde er Windsurf-Weltmeister und auch bei seinen Film- und Fernsehrollen spielt das nasse Element eine große Rolle: Seit 2011 ist Nick Schiffsarzt Dr. Wolf Sander beim ZDF-Traumschiff, davor spielte er einige Rollen in den ZDF-Serien „Küstenwache“ und „Notruf Hafenkant", in der RTL-Reihe „S.O.S. Barracuda" als Kapitän Jan Fehrmann die Hauptrolle. Außerdem war er in dem internationalen Blockbuster „Stargate" (1994) zu sehen. 1998 heiratete er die italienische Schauspielerin Christine Mayn. Mit ihr lebt er in Dänemark, Südtirol und Montana (USA).