Nach oben

Der Moneywell Blog:
Interessantes rund um die Geldanlage und alternative Investments

Dextro ratet Moneywell als einzige Crowdinvesting-Plattform

veröffentlicht am 12.03.2019 von Dextro Group Germany & Moneywell

Dextro Group Germany, Cash-Flow-Workflow, Grafik

Moneywell ist die erste und bislang einzige Crowdinvesting-Plattform, die ihre Produkte von einem unabhängigen Ratinghaus analysieren und bewerten lässt. Was bei AIFs & Co. längst Standard ist, nimmt im Crowdinvesting noch eine Sonderstellung ein. Die der Moneywell-Anlageprojekte führt regelmäßig die Dextro Group Germany durch. Deswegen haben wir das Analysehaus gebeten, sich hier etwas näher vorzustellen.


Die DEXTRO Group Germany GmbH ist ein unabhängiges Ratinghaus für Investment Ratings. Das Unternehmen mit Mitarbeitern in Darmstadt und Berlin ist seit 2010 auf die Analyse und Bewertung von Asset Based Investments (sog. Sachwerte) in den Assetklassen Immobilien, Erneuerbare Energien, Infrastruktur, Private Equity, Flugzeuge und Maritime Seefrachtcontainer spezialisiert.

DEXTRO bewertet Alternative Investment Funds (AIF), Vermögensanlagen und andere Asset-basierte Kapitalanl…



Weiterlesen

So investieren Sie am besten in Immobilien

veröffentlicht am 27.02.2019 von Moneywell

Moneywell: So investieren Sie am besten in Immobilien
 

Als Sachwerte bieten Immobilien einen erstklassigen Schutz vor Inflation und wirtschaftlichen Krisen. Sieht man vom Direkterwerb eines Hauses oder einer Wohnung ab, können Anleger auf drei unterschiedlichen Wegen vom Sachwert Immobilie profitieren. Welcher ist der beste Weg?


Seit dem Ausbruch der Finanzkrise und Staatsschuldenkrise im Jahr 2008 hat es vor allem in Deutschland einen fast beispiellosen Run auf Immobilien gegeben. Dank der historisch niedrigen Hypothekenzinsen erfüllten sich unzählige Menschen zwischen Pinneberg und Passau ihre Träume von den eigenen vier Wänden.
 
Durch den Kauf eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung machten sie sich unabhängig von weiter deutlich steigenden Mieten vor allem in Großstädten und Ballungsräumen und schufen zugleich mehr Lebensqualität. Dieser Trend ist auch heute noch, so scheint es jedenfalls, ungebrochen. Nicht zuletzt wege…

Weiterlesen

Kalte Enteignung! Kann das Undenkbare passieren?

veröffentlicht am 19.02.2019 von Moneywell

Zerknitterte Geldscheine als Symbol für den Wertverlust von Bargeld
 

Geldscheine sind nichts anderes als bedrucktes Papier. Letztlich beruht ihr Wert auf jahrhundertealten Absprachen und Zusicherungen. IWF-Experten haben jetzt Gedankenspiele veröffentlicht, die Geldwerte zügig entwerten würden. Wir in Deutschland würden dann auf die kalte Tour enteignet.


Sie müssen jetzt stark sein! Bewahren Sie ruhig Blut, drehen Sie nicht durch! Weil es gleich ziemlich schlimm wird, vorab eine Warnung. An alle, die daheim oder im Safe bündelweise Bares bunkern; deren Ersparnisse auf Tagesgeldkonten und Festgeldkonten dahinsiechen; die nunmehr seit gut 70 Jahren den Frieden in Mitteleuropa genießen und deshalb weder Währungsreformen noch Enteignungen erlebt haben. Weniger reißerisch formuliert: Die folgenden Zeilen sind ein Plädoyer für Sachwerte. Also dafür, seine Ersparnisse und erst nicht größere Vermögen einfach einer Bank und Sparkasse zu überlassen. In dem…

Weiterlesen

Sicheres Crowdinvesting mit Moneywell

veröffentlicht am 05.02.2019 von Moneywell

Sicheres Crowdinvesting mit Moneywell

Heute ist Safer Internet Day – ein Grund einmal genauer die Sicherheitsmechanismen bei Moneywell zu beleuchten, auf technischer sowie auf Investmentseite.

Damit Sie bei Moneywell sicher vor dem Zugriff dritter investieren können, arbeitet unsere Webseite mit SSL-Verschlüsselung. SSL steht für Secure Sockets Layer (deutsch: sichere Sockelschicht) und stellt ein Netzwerkprotokoll bereit, das die sichere Übertragung von Daten zwischen einem Server (Moneywell) und einem Browser (Nutzer) ermöglicht. Seit 2017 sind Unternehmen dazu verpflichtet diese Technik einzusetzen, da nur so der Schutz personenbezogener Daten vor Fremdzugriff möglich ist.
 
Bei Moneywell haben Sie einen eigenen Kunden-Login, zu dem nur Sie das Passwort kennen. Die Vergabe Ihres Passwortes ist ein verschlüsselter elektronischer Prozess, der nicht ausgelesen werden kann. Wenn Sie also Ihr Passwort vergessen, besteht …

Weiterlesen

Drei Gründe für einen steigenden Goldpreis

veröffentlicht am 01.02.2019 von Moneywell

Steigender Goldpreis
Seit Jahresbeginn ist der Goldpreis spürbar gestiegen. Zuletzt (Mitte Januar) kämpfte die Feinunze mit der Marke 

von 1.300 US-Dollar. Das US-amerikanische Investmenthaus Goldman Sachs sieht gute Gründe für einen Anstieg
des Goldpreises auf mehr als 1.400 US-Dollar zum Jahresende.


Kaufen, wenn die Kanonen donnern, verkaufen, wenn die Violinen spielen – diese Börsenweisheit wird dem Bankier Carl Mayer von Rothschild zugeschrieben. Dahinter steckt die weitgehend gesicherte Erkenntnis, dass antizyklisches Handeln – also kaufen bei vergleichsweise niedrigen Kursen und verkaufen bei recht hohen Kursen – die höchsten Renditen verspricht. Aus gutem Grund besagt eine bekannte Kaufmannsregel, dass im billigen Einkauf der Gewinn liegt.
 
Mehr oder weniger unter Beschuss ist der Goldpreis bereits seit dem Jahr 2011. Seitdem donnern – mal lauter, mal eher verhalten – die Kanonen. Damals er…

Weiterlesen

Das können wir Crowdinvestoren von den Profis lernen

veröffentlicht am 24.01.2019 von Moneywell

Crowdinvestoren lernen von Profis
In vielen von uns steckt ein Unternehmer. Leider wissen die meisten das noch nicht. Mit Crowdinvesting kann jeder den ersten Schritt machen vom Sparer zum unternehmerischen Kapitalgeber. Auf dem Weg dorthin gilt es, sich an erfolgreichen und erfahrenen Profis zu orientieren.


Jeder fängt mal klein an. Aus dem Sparer wird mit der Zeit ein Anleger und dann vielleicht auch ein Investor. Dabei hat jede diese drei Entwicklungsstufen – Sparer, Anleger, Investor – ihre Eigenheiten. Letztlich unterscheiden sich jene drei Karrierestufen beim Vermögensaufbau und bei der Vermögensmehrung durch ihr jeweiliges Chance-Risiko-Profil.
 
Der Sparer bevorzugt traditionell vergleichsweise Langweiliges. Beispielsweise das gute alte Sparbuch, Tagesgelder und Festgelder, Banksparbriefe und Banksparpläne. Er hat oft eine Riester-Rente und bekommt auch vermögenswirksame Leistungen vom Chef, die er entwed…

Weiterlesen

Weshalb Bundesanleihen jetzt keine gute Geldanlage sind

veröffentlicht am 17.12.2018 von Moneywell

ie Entwicklung der Rendite 10-jähriger Bundesanleihen seit 2007
Bildquelle: https://www.der-bank-blog.de/ratgeber/stehen-wir-vor-einer-zinswende/2132/
Die Entwicklung der Rendite 10-jähriger Bundesanleihen seit 2007
 

Bundesanleihen gelten als sehr sicheres Investment. Doch für Sparer sind sie derzeit alles andere als eine gute Geldanlage. Das Risiko, mit den „Bundis“ satte Verluste einzufahren, ist riesig. Weshalb? Deshalb!


Nach menschlichem Ermessen gelten die Anleihen der Bundesrepublik Deutschland gleichsam als bombensicher. Unter Investoren rund um den Globus sind die „Bundis“, wie die Schuldverschreibungen unseres Landes liebevoll genannt werden, erste Wahl. Im Mittelpunkt des Interesses stehen Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Vor allem deshalb, weil deren Rendite wichtige Signale für die allgemeine Zinsentwicklung nicht nur in Deutschland, sondern in der gesamten EU-Zone gibt.
 
Profis handeln aber nicht hauptsächl…

Weiterlesen

Die Inflation steigt dramatisch - So retten Sie Ihre Ersparnisse

veröffentlicht am 26.11.2018 von Moneywell

Angst vor Inflation? So retten Sie Ihre Ersparnisse
Totgesagte leben länger. Im Oktober 2018 ist die Inflationsrate in Deutschland im Jahresvergleich um 2,5 Prozent gestiegen. Zwei Monate vorher waren es auf´s Jahr gesehen noch 2 Prozent. Da Zinsen und Renditen in der Tiefebene bleiben, gewinnt die Vernichtung von Vermögen und Ersparnissen an Dynamik.

Es ist noch gar nicht lange her, da ging in Deutschland und auch in anderen EU-Ländern ein Schreckgespenst namens Deflation um. Zwar lag die Geldentwertung auf Jahressicht knapp oberhalb der Null-Prozent-Linie. Ein weiterer, insbesondere dauerhafter Preisverfall hätte aber der deutschen Wirtschaft übelst mitgespielt. Denn nach der reinen Lehre benötigt jede Volkswirtschaft eine moderate Inflation, um zu florieren. Deshalb geben die Notenbanker in ihrer Eigenschaft als Währungshüter und Inflationswächter in der Regel ein bestimmtes Ziel vor. Konkret: Die EZB hält eine jährliche Geldentw…

Weiterlesen

Börsenkorrektur: Wenn sich Milliarden einfach in Luft auflösen…

veröffentlicht am 14.11.2018 von Moneywell

Börsenkorrektur: Wenn sich Milliarden einfach in Luft auflösen
Zur Jahresmitte 2018 erreichte der deutsche Aktienindex Dax eine Dividendenrendite von etwas mehr als 3 Prozent. So viel zahlt keine Bank auf Festgelder. Doch spürbar mehr als jene 3 Prozent haben sich während der Börsenkorrektur ab Oktober 2018 in Luft aufgelöst. Zumindest kurzfristig sind Aktien doch keine so sichere Sache…
 
In punkto Rendite sind Aktien langfristig allen anderen Investments überlegen. So und ähnlich trommeln insbesondere Banken und Sparkassen, um Millionen Kunden etwa für den Kauf von Aktienfonds zu erwärmen. Doch was bedeutet eben dieses „langfristig“? Sicher nicht 1 oder 2 Jahre. Vielleicht 5, 10 oder 20 Jahre? Ganz sicher 30, 40 oder 50 Jahre! Was Banker nicht ausdrücklich sagen, aber jeder von uns, gesunden Menschenverstand vorausgesetzt, weiß: Langfristig sind wir alle tot.
 

Dax mit 8 Prozent minus seit Höchststand


Anfang des Jahres 2018 erreichte der…

Weiterlesen

Crowd... irgendwas???!

veröffentlicht am 04.09.2018 von Moneywell

Crowdfunding, Crowdinvesting, Crowdlending kurz erklärt

Crowdinvesting, Crowdfunding - was ist was?

Die Crowd liegt im Trend, die Crowd bietet Chancen, die Crowd hat viele Möglichkeiten. Wer ist eigentlich die Crowd? Die Crowd ist die Menge, eine Ansammlung, jeder beliebige, der Interesse hat, gemeinsam mit anderen etwas zu tun. Aber was denn eigentlich? In unserem Fall geht es ums Finanzieren. Gemeinsam mit anderen ein Projekt finanzieren.
 
Und hier kommt schon die nächste Unschärfe ins Spiel: Finanzieren lässt sich auf vielerlei Arten. Spende, Sponsoring, Unternehmensbeteiligung, Darlehen... auch das alles Spielarten der Crowdfinanzierung oder des Crowdfunding, der Crowddonation, des Crowdinvesting, Crowdlending... Die verschiedenen Begriffe werden immer wieder gerne in einen Topf geworfen und vermischt. Wir wollen einmal einen genaueren Blick darauf werfen, was sich genau hinter den einzelnen Begrifflichkeiten verbring…

Weiterlesen

Gold als Investment

veröffentlicht am 29.05.2018 von Moneywell

Gold-Investment: Man kann ja nie wissen…


Moneywell, Gold als Investment
Gold fasziniert die Menschen seit ewigen Zeiten. Wir machen daraus Schmuck, nutzen es als wertvollen Rohstoff in der Hoch-Technologie und mögen es als sicheres Investment. Gold ist also Vieles zugleich, vor allem schön und auch nützlich.

Es ist das „Gelbe Metall“ oder auch das „Glänzende Metall“. Um Gold ranken sich Mythen, Märchen und Legenden. Um riesige Goldschätze wurden überall auf der Welt Kriege geführt, denen unzählige Menschen zum Opfer fielen. Sobald es in der finsteren Historie um Gold ging, waren Ethik, Moral und Menschlichkeit zweitrangig...

Diese bestialisch-kriegerischen Zeiten haben wir wohl weitgehend hinter uns gelassen. Zugleich aber hat Gold nichts von seiner jahrtausendealten Faszination eingebüßt. Der Gentleman weiß, dass Gold wohl nirgendwo so wundervoll glänzt und seine eigene Ästhetik entfaltet wie am Hals eine…

Weiterlesen

​Geldanlage 2018 - Wann nimmt die EZB den Fuß vom Gas?

veröffentlicht am 16.01.2018 von Moneywell

Wie das Kaninchen auf die Schlange starren Investoren rund um den Globus auf die Zinspolitik der beiden dominierenden Notenbanken Federal Reserve (FED) und Europäische Zentralbank (EZB). Können doch die Währungshüter doch diesseits und jenseits des Atlantiks mit ihren Entscheidungen dafür sorgen, dass ertragsorientierte Investoren künftig wieder höhere Zinsen bekommen. Während die US-Notenbanker im Jahr 2017 bereits weit vorgeprescht sind in Richtung Zinsnormalität, bewegt sich die EZB gleichsam im Schneckentempo. Folge: Sparer und Investoren werden wohl weit bis ins Jahr 2019 mit Bankanlagen und auch Bundesanleihen so gut wie kein Geld verdienen, sogar real – also inflationsbereinigt – Vermögen verlieren.

Die US-amerikanische Notenbank FED ist den Kollegen von der EZB um Einiges voraus. Im Jahr 2017 lifteten FED-Chefin Janet Yellen und ihr Team aus regionalen Notenbankern gleich d…



Weiterlesen

​Geldanlage 2018 - Zinsstruktur: Ob lang, ob kurz, das ist schnurz

veröffentlicht am 15.01.2018 von Moneywell

Bei der Geldanlage gibt es etliche Gesetzesmäßigkeiten. Eine davon lautet: Die Verzinsung des investierten Kapitals steigt entsprechend der Anlagedauer. Wer also seine Ersparnisse für zehn Jahre investiert, sollte dafür spürbar mehr Zins erhalten als bei einer Anlagedauer von nur zwei Jahren. Doch die extrem lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) seit nunmehr beinahe zehn Jahren hat die Verhältnisse an den europäischen Kapitalmärkten gleichsam auf den Kopf gestellt. Abzulesen an der sogenannten Zinsstrukturkurve für Bundesanleihen und andere sichere Festzinspapiere. Hier sind die Zinsunterschiede zwischen kurz und lang kaum noch der Rede wert.

Die ersten Jahre nach der Wiedervereinigung in Deutschland waren für Sparer und Kapitalanleger geradezu paradiesisch. Weil der Staat zur Finanzierung der Einheit Unsummen brauchte, musste er sich zig Milliarden – damals noch D…



Weiterlesen

Interview WorldSkills Germany e.V.

veröffentlicht am 05.12.2017 von Moneywell

Moneywell im Interview mit Herrn Hubert Romer, Geschäftsführer Worldskills Germany e.V.

 
Hubert Romer, World Skills Germany
 

 

Herr Romer, bitte skizzieren Sie die Ziele und die Intention von WorldSkills Germany e.V. 

„WorldSkills Germany, das sind die Weltmeisterschaften der Berufe. Der Volksmund nennt sie auch gerne die olympischen Spiele der Berufe. Wir wollen junge Menschen für die berufliche Bildung begeistern, Talente fördern und fordern und ihnen helfen, die berufliche Bildung als Sprungbrett in die eigene Karriere zu nutzen.“
 

Bitte erläutern Sie anhand von einem oder zwei Beispielen mit welchen Mitteln und Instrumenten WorldSkills das Handwerk in Deutschland fördert. 

WorldSkills Germany fördert junge Talente im Bereich von Handwerk, Industrie und Dienstleistungen. 

Wir helfen jungen Menschen bereits in der Schule, sich beruflich zu orientieren. Dies wird mit Trainingscamps durchgefü…



Weiterlesen

​Altersvorsorge und Vermögensbildung – was ist was?

veröffentlicht am 16.10.2017 von Moneywell

Moneywell-Altersvorsorge-GeldanlageFür die Zeit nach dem Berufsleben soll man vorsorgen und man kann sich nicht früh genug darüber Gedanken machen, wenn das auch manchmal belächelt wird. Die klassische Rente ist nach wie vor die staatliche Rente und deren Höhe hängt im Wesentlichen von der Höhe der gezahlten Beiträge ab bzw. der Dauer der Beitragszahlung. Das sind die Faktoren, die man mehr oder weniger selbst in der Hand hat. Wie Politik auf den demographischen Wandel reagiert und die Höhe der Renten anpasst, ist dagegen unvorhersehbar. Immer noch gibt es Unternehmen und Organisationen, die daneben eine Betriebsrente anbieten. Das ist eine prima Sache, ihre Höhe bzw. ob man sie überhaupt bekommt hängt natürlich davon ab, wie lange man in dem Unternehmen tätig ist. Immer wichtiger wird daneben die private Altersvorsorge. Die sollte man frühzeitig beginnen und sei es auch nur mit kleinen monatlichen Beträgen. Denn je läng…



Weiterlesen

Geldanlage Vergleich 2018

veröffentlicht am 04.10.2017 von Moneywell

Die höchsten Zinsen, die besten Aktien, die sichersten Investments

Der Volksmund hat häufig recht. Auch diesmal wieder. Des einen Leid, des anderen Freud´. Diese bestens bekannte Weisheit gilt sogar in puncto Geldanlage. Denn seit Jahren ist es extrem schwierig, auch nur annähernd nennenswerte Zinsen für die eigenen Ersparnisse oder sogar auch größere Geldvermögen zu bekommen. Und das ist tatsächlich ein Leid, fast sogar eine Tragödie. 

Denn Zinsen, die tatsächlich so niedrig sind, dass man fast darüber lachen könnte, wenn´s nicht so traurig wäre, haben gleich zwei beklagenswerte Folgen. Zum einen kann sich der Zinseszins-Effekt, der den eigenen Vermögensaufbau richtig in Schwung bringt, sobald die Erträge wieder neu angelegt werden, nicht oder nur in ganz geringem Maße entfalten. Andererseits bedeutet eine lächerlich geringe Verzinsung, die wir seit einigen Jahren beklagen, einen…



Weiterlesen